Aktuelles

Kategorien
Technologie

Release: INDUTRAX Application Environment

Produktionsmittel jederzeit im Blick

Ortungs- und Identifikationstechnologien bergen vor allem für mittelständische Fertigungsbetriebe hohe Potenziale im Rahmen von Digitalisierungsinitiativen. Mit dem vorgestellten ersten Release der INDUTRAX Application Environment können diese einfach und agil erschlossen werden.

Ortungs- und Identifikationstechnologien bergen vor allem für mittelständische Fertigungsbetriebe hohe Potenziale im Rahmen von Digitalisierungsinitiativen. Mit dem vorgestellten ersten Release der INDUTRAX Application Environment können diese einfach und agil erschlossen werden.

Ortungs- und Identifikationssysteme ermöglichen es heute, beliebige Objekte innerhalb von Logistik- und Fertigungsprozessen zu verfolgen. Doch die Systeme alleine liefern lediglich Rohdaten, welche noch dazu fehlerbehaftet sein können. Mehrwerte entstehen erst aus der gezielten Aufbereitung der Ortungs- und Identifikationsdaten für die unternehmensspezifischen Prozesse. INDUTRAX bietet hierfür eine eigenständige und systemunabhängige Software: INDUTRAX Application Environment.

Die Software verarbeitet Ortungs- und Identifizierungsdaten aus beliebigen Quellsystemen wie Barcode/QR-Code, RFID, GPS, BLE, UWB als auch Sensorikdaten und bindet relevante Informationen aus Logistik- und Produktionssteuerungssystemen ein. So können Vorgänge quasi in Echtzeit überwacht und Ereignisse ausgelöst werden. Mittels einfach konfigurierbarer Regelwerke lassen sich diese Ereignisse nutzen, um Unternehmensanwendungen und Shop Floor Systeme mit aufbereiteten Informationen zu versorgen. So werden kritische Prozesse flexibler, effizienter und qualitativ besser gestaltet.

Die Visualisierungs- und Reporting-Funktionen der Applikationen ermöglichen sowohl eine aktuelle Übersicht der Produktionsaktivitäten, als auch historische Auswertungen zur Analyse und anschließenden Verbesserung der betrachteten Prozesse. „Unsere Applikationen adressieren Anforderungen typischer Anwendungsfälle im Fertigungsumfeld, wie das Tracking von Umlaufbestand, Nachschublogistik, Betriebsmittelmanagement, etc.“, erläutert Nicolai Karl, Produktmanager und zuständig für die Softwareentwicklung bei INDUTRAX. „Durch vorgefertigte Funktionen und Ereignisdefinitionen kann zudem die Komplexität der Einführung einer ortungsbasierten Lösung maßgeblich reduziert werden.“ Bei der Konzeption der Lösung nutzte das INDUTRAX-Team seine umfangreichen Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten in Unternehmen und Konzernen unterschiedlicher Größe. Bei der Entwicklung kamen modernste Technologien zum Einsatz. Seit Anfang 2019 wurde INDUTRAX Application Environment in mehreren Pilotprojekten unter Produktivbedingungen getestet, seit Ende 2019 setzen die ersten Kunden die Software im Produktivbetrieb ein.